Der Zürcher Hauseigentümer

 
HEV 2/2012 Inhaltsverzeichnis
Unser Garten


Für Garten- und Kunstliebhaber  
   
Dr. Andreas Honegger, Gartenkolumnist der NZZ sowie Vorstands- und Ausschussmitglied des HEV Zürich, hat 2011 zwei bildschöne und höchst lesenswerte Bücher veröffentlicht.  
   
Buch: Die geheimen Gärten von Zürich   «Die geheimen Gärten von Zürich» öffnet Einblicke in über 30 private Parkanlagen, Gärten und Terrassen in der Stadt am See, alle in Privatbesitz und normalerweise nicht für Besucher geöffnet. Die abwechslungsreiche Palette reicht von herrschaftlichen Anwesen über kleine, interessante Vorstadtgärten bis hin zu eleganten Terrassen hoch über der Altstadt. Intime, in sich gekehrte Gartenräume wechseln sich ab mit grossartigen Anlagen, die von der Internationalität der Stadt Zürich Zeugnis ablegen. Ziel des Buches ist es, die Gärten in ihrer ganzen Pracht und Vielfalt den Lesern in stimmungsvollen Texten und traumhaften Fotos näherzubringen, wobei die gezeigten Pflanzen genau beschrieben werden, sodass man Ideen
   
auch in den eigenen Garten «pflanzen» kann.
Das Buch, reich illustriert mit hervorragenden Fotografien von Gaston Wicky, zeigt eine Fülle unterschiedlicher Gartengestaltungen, die alle eines gemeinsam haben: Sie liegen in der Stadt Zürich oder in nahe gelegenen Vororten.
 
   
Die geheimen Gärten von Zürich
2011, 192 Seiten, (Online bestellen. Artikel-Nr. 60006)
 
   
Buch: Die geheimen Gärten von Zürich   «Die Blumen der Frauen» spürt den mannigfaltigen Beziehungen nach zwischen den Frauen, die auf Bildern aus sechs Jahrhunderten europäischer Kunstgeschichte abgebildet wurden, und den Blumen, die auf den gleichen Bildern zu finden sind. Was symbolisieren die Blumen, was sagen sie aus über die dargestellten Frauen oder über die Künstler, die sie gemalt haben? Thematisiert werden durch die Blumen Unschuld und Glaube, Liebe und Leidenschaft, Schlaf und Tod, Erotik und Luxus sowie Schönheit und Persönlichkeit.
Der Band ist sehr sorgfältig – fast bibliophil – ausgestattet und bietet neben der Fülle von Information auch einen Genuss fürs Auge – nicht nur für den Blumen-, sondern auch für den Kunstliebhaber.
   
   
Die Blumen der Frauen
2011, 160 Seiten, (Online bestellen. Artikel-Nr. 60008)
 
   

Seitenanfang Inhaltsverzeichnis

 

 

Kontakt

Redaktion

Albisstrasse 28, Postfach, 8038 Zürich
Tel. 044 487 17 73, Fax 044 487 17 72

E-Mail

 

Inserateverwaltung

Der Zürcher Hauseigentümer
Markus Turani
Postfach, 8021 Zürich
Tel. 044 487 18 08, Fax 044 487 18 09

E-Mail